Herzlich willkommen

auf der Webseite des Landesverbandes der Siebenbürger Sachsen in Oberösterreich.

 Facebook

facebook

Besuche uns auch auf unserer Facebook-Seite.

Fotogalerie

Hier geht's zu unserer Fotogalerie.

 Büchershop

Hier geht's zu unserem Büchershop.

 Kalender

Calendar 256

Hier geht's zu unserem Kalender.

Weihnachtshilfe in Siebenbürgen trotz Corona Pandemie

2020 ist ein Jahr wie kein anderes. Die Corona Pandemie begleitet die Menschen nun schon seit dem Frühjahr 2020.

Die bisher regelmäßig im Dezember durchgeführte Weihnachtshilfe in Siebenbürgen kann heuer leider auf Grund der Pandemie nicht persönlich durchgeführt werden. Die Unterstützung aus Österreich in Nordsiebenbürgen erfolgt nun schon seit etlichen Jahren. Viele Freundschaften haben sich auf dieser jährlichen Reise im Dezember nach Siebenbürgen ergeben. Vollbepackt mit Bananenschachteln, die neben Kleidung für Groß und Klein manch andere Dinge, die Freude machen sollten, enthielten, ging es nun schon über Jahre, immer am 9. Dezember, auf die Fahrt nach Rumänien. Hoffnungsvoll erwartet im Pfarrhaus in Sächsisch Regen, nach dem Besuch bei der damaligen Frau Bürgermeister Maria Precup und dem gesamten Presbyterium, machte man sich an zwei Tagen auf den Weg in die Dörfer, denn die Liste der Empfänger war lang und die Tage mussten genützt werden. Oftmals spielte das Wetter nicht mit, meist war es grimmig und kalt. Die Fahrten mit dem Bus des Pfarrers aus Sächsisch Regen, Johann Zey, führten über vereiste Straßen und der Bus holperte über Feldwege, die oftmals sehr schmal waren. Doch routiniert und oft gefahren von Pfarrer Zey ging es von einem Dorf zum anderen.

IMG 20171213 174749 resized 20201207 043219313IMG 20171212 113004 resized 20201207 043057278IMG 20171212 142217 resized 20201207 043118103IMG 20181211 131202 resized 20201207 043347340

IMG 20181213 105921 resized 20201207 043414522

Die vielen Landsleute im Reener Ländchen freuten sich immer über die Grüße und Gaben aus Österreich. Die Begegnungen waren einprägend und die immer noch herrschende Armut in manchen Häusern machte zutiefst betroffen. Doch die Dankbarkeit der Menschen, die einem entgegenkam, wenn man ihnen ein Paket mit alltäglichen Lebensmitteln überreichte, war so überwältigend und emotional, nicht nur für den Beschenkten, sondern auch für die Geber. Die Freude über einen Besuch aus Österreich wurde mit selbstgemachten Schnaps (Pali) und selbstgebackenen Keksen gewürdigt, dem man kaum ausweichen konnte.

Ein Team des Deutschen Fernsehen in Rumänien begleitet 2019 die Weihnachtshilfe in den Dörfern.

Auch sie waren von den Menschen und ihren Schicksalen berührt. Die Gastfreundschaft der Landsleute hinterließ beim Filmteam großen Eindruck. 

 

 

2020 sprang die Landlerhilfe OÖ. ein

Zum Glück ist es heuer gemeinsam mit der Landlerhilfe OÖ. dennoch gelungen, einen Sattelschlepper zu organisieren, der mit Hilfsgütern nach Sächsisch Regen fuhr. Die Stadtkapelle Gmunden, federführend Herbert Prall, hat in einer einmaligen Aktion über 60 Bananenschachteln, vollbepackt mit Kleidung und anderen Schätzen gesammelt. Dazu kamen Roll- und Leibstühle - gestiftet vom Seniorenheim Laakirchen - mit auf den Weg nach Siebenbürgen. Großer Dank gilt auch der Stadtgemeinde Laakirchen und dem Seniorenheim Laakirchen, welche diese Aktionen schon seit Jahren unterstützen.

Mit Hilfe vom  Obmann der Landlerhilfe, Helmut Atzlinger,  ging ein vollbepackter Sattelschlepper nach Siebenbürgen. Für diese Unterstützung sind der Landesverband der Siebenbürger Sachsen in OÖ. nicht nur der Stadtkapelle Gmunden dankbar, sondern vor allem Helmut Atzlinger, der sich sehr für den Transport engagiert hat. Somit konnten wir trotz Pandemie noch heuer unseren Landsleuten in Siebenbürgen etwas Gutes tun.                                     .IMG 20201121 WA0002 002         

Der Hoffnung, dass 2021 wieder Fahrten nach Siebenbürgen möglich werden, sehen wir positiv entgegen.

Die Verbundenheit mit den Siebenbürger Sachsen in Rumänien ist auch in der Ferne spürbar.

Wir dürfen nicht lockerlassen, diese Gemeinsamkeit zu pflegen!

 

 

 

 

Text: Ingrid Schuller

Referat für Kultur- und Brauchtumspflege

Fotos: Archivmaterial

Tanzgruppen